NEUES VON SEAT
12.06.2019

SEAT – 100 Jahre Mobilität!

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Internationalen Automobil-Salons „Automobile Barcelona“ blicken wir auf die Geschichte und die rasante Entwicklung der urbanen Mobilität in Spanien zurück – an dem die Marke SEAT maßgeblich beteiligt war. Porsche Wien Hietzing lässt die Eckpunkte des Wandels der letzten 100 Jahre Revue passieren!
SEAT 600

Die Entwicklung der Automobilhistorie des letzten Jahrhunderts beginnt natürlich beim Auto selbst. Vor 100 Jahren war die berühmte Avenida Diagonal in Barcelona noch eine unbefestigte Straße. Heutzutage wird sie als eine der Hauptverkehrsadern Barcelonas von durchschnittlich 85.000 Fahrzeugen täglich befahren – das entspricht etwa einem Auto pro Sekunde!

Parallel zum Aufstieg des Autos zum Hauptverkehrsmittel haben sich auch die Städte und deren Infrastruktur verändert. Ab der Gründung 1950 trug der Hersteller SEAT einen großen Teil zu dieser Entwicklung bei:  Zwischen 1955 und 1959 wurden mit 136.504 Fahrzeugen siebenmal so viele Autos zugelassen wie in den fünf Jahren zuvor! Als erschwingliche Mobilität für die breite Masse stellte SEAT mit dem SEAT 600 von 1957 bis 1973 das mit Abstand populärste Modell dieser Epoche. So wird auch noch heute davon gesprochen, dass es dieses Modell war, das Spanien mobil machte. Wurden 1964 noch knapp 300.000 Fahrzeuge in Spanien zugelassen, so sind es heute mehr als 1.3 Millionen.

Das Auto ist nach 100 Jahren Erfolgsgeschichte, auch dank SEAT, mehr als jedes andere Fortbewegungsmittel in der modernen Gesellschaft integriert und umgekehrt.

Erfolgsgeschichte Seat – auch heute stets zukunftsweisend!